Arbeitsfelder

Familienhebammen Region Hildesheim

Familienhebammen sind examinierte Hebammen mit staatlich geprüfter Zusatzausbildung. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt in der Prävention und der Gesundheitsförderung. Sie arbeiten interdisziplinär in enger Vernetzung mit anderen Berufsgruppen und Institutionen. Ihr Tätigkeitsfeld umfasst die Schwangerschaft, frühe Elternschaft und das erste Lebensjahr des Kindes.

Das Ziel ist die körperliche und seelische Gesundheit der ganzen Familie mit Hilfe niedrigschwelliger Angebote innerhalb des sozialen Netzes der Frühen Hilfen.

In der Region Hildesheim arbeiten zur Zeit 7 Familienhebammen, die sich den vorhandenen Sozialräumen zugeordnet haben. Damit soll eine flächendeckende Versorgung angestrebt werden.

Alle Familienhebammen finden sich in regelmäßigen Abständen zu Teamsitzungen zusammen und nehmen an Supervision teil.

Wir organisieren uns hauptsächlich durch die Familienhebammen Zentrale.

Diese existiert seit 5 Jahren in Hildesheim und geht auf die Initiative der Stiftung
Eine Chance für Kinder
 Herrn Prof. A. Windorfer zurück.

Die Aufgabe der Zentrale besteht darin ein Netzwerk für die Begleitung belasteter Familien zu generieren und zu pflegen. Sie dokumentiert anonym und führt eine Statistik von allen Begleitungen durch eine Familienhebamme.

Zielgruppen

Beispiele:

  • Jugendliche Schwangere
  • Familiäre Überforderung
  • Familien, die in sozialer Isolation leben
  • Familien mit niedrigem sozioökonomischen Status
  • Familien mit frühgeborenen Kindern
  • Familien mit Suchtproblematik
  • Situation häuslicher Gewalt
  • Familien mit Migrationshintergrund und
  • fehlender Einbindung in das Gesundheitssystem
  • Frauen/Partner mit psychischen Störungen

Diese Frauen/Familien haben häufig einen erhöhten Hilfebedarf in der Schwangerschaft und nach der Geburt. Durch den möglichst frühzeitigen Kontakt zu der Familienhebamme in der Schwangerschaft kann eine verbesserte Ausgangssituation für die jungen Familie erreicht werden.

Netzwerkpartner

  • Hebammen
  • Frauenärzte/innen
  • Kinderärzte/innen
  • Geburtshilfliche Kliniken
  • Kinderkliniken
  • Sozialpädagogische Familienhilfen
  • Jugendhilfestationen
  • Frühförderungseinrichtungen
  • Kinderkrippen/-gärten
  • Beratungsstellen für Schwangere und Familien

Vorgehensweise für eine Klientenbetreuung

Download: